Menu öffnen Profil öffnen

Gridone

2188m

Gipfel
Gridone
Monte Limidario
2188 m
CH - Tessin
693467 | 108726
46:7:24:N | 8:38:52:E
46.1236 | 8.64786
Eine grandiose Aussicht mit vielen Namen. Den höchsten Punkt zwischen Centovalli und Lago Maggiore bezeichnet die Schweizer Landeskarte als Gridone o M. Limidario. Im Aufstieg durch das Val di Bordei zum Gipfel findet sich aber auch Ghiridone auf markante Steine gepinselt. Was stimmt?
Der Unterschied, wie auch bei vielen anderen mit der Zeit wechselnden Flurnamen, stammt vom unterschiedlichen Gebrauch von Hochsprache und Dialekt. Während Ghiridone hochsprachlich ist und besonders im Locarnese und Centovalli verwendet wird, bevorzugen die Leute aus der Region Brissago den Dialektausdruck Gridone, früher auch Cridone oder Gredone. Monte Limidario ist auf der italienischen Seite der Grenzsteine gebräuchlich und leitet sich von Limes (Grenze) ab. Hier war aber wohl nicht die (heutige) Landesgrenze, sondern eher die Grenze zwischen Weiden und Fels gemeint. Text SAC.
Letzte Änderung: 16.08.2023, 17:31Alle Versionen vergleichenAufrufe: 53636 mal angezeigt

Routen zu diesem Wegpunkt

Mattarella – Cortaccio – Penzevrone – Vantarone – Alpe Voièe – Avaiscia – Cap. Al Legn – Btta. di Valle – P 2138 – Gridone – Biv. G. Ielmoni – Cruit – Grenzstein Nr. 22 (P 1963) – Alpe Pianone – Rescerasca – Cortaccio - MattarellaT 31600m14.01.2017
Mattarella – Cortaccio – Penzevrone – Vantarone – Alpe Voièe – Avaiscia – Cap. Al Legn – Btta. di Valle – P 2138 – Gridone – Biv. G. Ielmoni – Cruit – Grenzstein Nr. 22 (P 1963) – Alpe Pianone – Rescerasca – Cortaccio - MattarellaGridone (2188m)14.01.2017

Karte