Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Häselgehr -Wasserfall (960m)

Klettersteig Häselgehr-Wasserfall

(Schwierigkeit: KS 2, bzw. B):
Der Übungssteig befindet sich im dortigen Mini-Kletterpark. Ein Papierschild bei der Picknick-Bank weist darauf hin - wie üblich -, diesen Park nur mit Kletterausrüstung zu benutzen, und dass dies auf eigene Gefahr erfolgt. Eingerichtet und benutzt wird er von der Ski- und Bergsport-Total GmbH in Ehrwald, die u.a. Kletterkurse anbietet. In dem Gelände übt auch die Bergrettung Ehrwald. Der Übungssteig besteht aus 2 Abschnitten. Links vom Wasserfall befindet sich eine offene Feuerstelle auf einer Schotterebene links von der Landestelle der Seilrutsche. An der ostseitig ausgerichteten Felswand gibt es 2 horizontal im Abstand von ca. 4 m zueinander übereinander fixierte Sicherungsseile, die jeweils über schmale Felsleisten ohne künstliche Trittstellen führen (KS 2). Die Strecken sind jeweils ca. 30 m lang und kann man in beiden Richtungen benutzen (10 min.). Gekreuzt werden diese von 2 senkrechten Sicherungsseilen zwischen oberem Seil und Ebene. Über diese hinauf, oder hinab sind schwieriger (KS 3+, 3 min.). Alle Stahlseile haben einen Durchmesser von 12 mm. Rechts von der Felswand beginnt der andere KS-Abschnitt zu einer Felskante und führt durch eine überhängende Felsnische, wo sich ein Eisenbügel befindet, zur mittleren Terrassen-Stufe direkt unter den Wasserfall. Ohne nass zu werden, unterquert man seilgesichert das Felsdach auf einem Sims knapp zwischen Felswand und dem herabstürzenden Wasser von links nach rechts. Auf anderer Seite führt ein Textilseil über erdigen Pfad wenige Meter hinab zur Startstelle der ca. 35 m langen Tyrolienne. Diese ist mit erheblichem Gefälle (über 10°) verlegt worden ohne Gegenanstieg zur Landestelle und endet vor einem Steinblock. Sie ist darum nur mit einem Bremsseil (2. Person erforderlich) zu benutzen, oder mit 2 Bremskarabinern vor und nach der Seilrolle. Ca. 3 m davor kommt man mit den Füßen bereits auf der Schotterebene an, so dass man nicht gegen den Stein prallt. Die Seilrolle und Bremsseil dafür sind mitzubringen. Von der Startstelle führt der Waldpfad hinab zur Picknick-Bank (1 min.).
Rückweg: Auf dem selben Weg, wie hergekommen (2 min.).
KS-Set, Helm, Seilrolle für 12 mm dickes Seil, Bremsseil für Seilrutsche.
Anfahrt: Von Norden (München) auf der Autobahn A 95 Richtung Garmisch- Partenkirchen. Nach dem Autobahn-Ende auf der B 2 nach Garmisch-Partenkirchen und über Grainau bis zur Landesgrenze zwischen Bayern und Tirol. In Tirol südwärts auf der Ehrwalderstraße (B 187) Richtung Ehrwald / Lermoos. Ca. 1 km nördlich vom Beginn des Ortes Ehrwald befindet sich an rechter Seite eine Forstweg-Brücke über die Loisach. 20 m danach gibt es an rechter Straßenseite eine geteerte Parkbucht, wo Platz ist für ca. 7 PKW. Wer von Süden über den Fernpass (B 189) anreist, gelangt bei Nassereith auf die B 314. Auf dieser nordwärts nach Lermoos, wo man nach dem Umfahrungstunnel rechts abbiegt auf die B 187. Dann ostwärts durch den Ort und links am Golfplatz vorbei zur Linksabbiegung, wo man den Eisenbahn-Viadukt unterquert in Richtung Loisach-Tal. Nach ca. 1 km sieht man links im Bachbett einen großen Felsblock. Kurz danach gelangt man zur Parkbucht an westlicher Straßenseite.
Zustieg:
Man wandert die 20 m zur Brücke über die Loisach, überquert den Bach und trifft unmittelbar danach auf einen Forstweg, bzw. Radweg (930 m). Beim Wegweiser (Richtung: Schanzsteig) hält man sich nordwärts (rechts) und wandert ca. 200 m zu einem ehemaligen, kleinen Steinbruch an linker Wegseite. Unmittelbar danach schließt sich an nördlichem Ende eine kleine Felsbucht an, durch die der Häselgehrbach in Kaskaden hinunterfällt (2 min.).
Anfahrt: Von Norden (München) auf der Autobahn A 95 Richtung Garmisch- Partenkirchen. Nach dem Autobahn-Ende auf der B 2 nach Garmisch-Partenkirchen und über Grainau bis zur Landesgrenze zwischen Bayern und Tirol. In Tirol südwärts auf der Ehrwalderstraße (B 187) Richtung Ehrwald / Lermoos. Ca. 1 km nördlich vom Beginn des Ortes Ehrwald befindet sich an rechter Seite eine Forstweg-Brücke über die Loisach. 20 m danach gibt es an rechter Straßenseite eine geteerte Parkbucht, wo Platz ist für ca. 7 PKW. Wer von Süden über den Fernpass (B 189) anreist, gelangt bei Nassereith auf die B 314. Auf dieser nordwärts nach Lermoos, wo man nach dem Umfahrungstunnel rechts abbiegt auf die B 187. Dann ostwärts durch den Ort und links am Golfplatz vorbei zur Linksabbiegung, wo man den Eisenbahn-Viadukt unterquert in Richtung Loisach-Tal. Nach ca. 1 km sieht man links im Bachbett einen großen Felsblock. Kurz danach gelangt man zur Parkbucht an westlicher Straßenseite.
Zustieg:
Man wandert die 20 m zur Brücke über die Loisach, überquert den Bach und trifft unmittelbar danach auf einen Forstweg, bzw. Radweg (930 m). Beim Wegweiser (Richtung: Schanzsteig) hält man sich nordwärts (rechts) und wandert ca. 200 m zu einem ehemaligen, kleinen Steinbruch an linker Wegseite. Unmittelbar danach schließt sich an nördlichem Ende eine kleine Felsbucht an, durch die der Häselgehrbach in Kaskaden hinunterfällt (2 min.).
Letzte Änderung: 18.11.2022, 02:32Alle Versionen vergleichenAufrufe: 105 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Westlicher Geierkopf (2145m)Überschreitung (Teufelstalbach-Brücke – Zwerchberg-Jhtt. – Kreuzjöchl – S-Rücken – Westl. Geierkopf – Mittl. Geierkopf – Östl. Geierkopf – Neualmsattel – Neualp-Jhtt. – Neualpwinkel – Ammersattel – Ammerwaldalm – Hotel Ammerwald – Teufelstalbach-Br.)
Überschreitung (Teufelstalbach-Brücke – Zwerchberg-Jhtt. – Kreuzjöchl – S-Rücken – Westl. Geierkopf – Mittl. Geierkopf – Östl. Geierkopf – Neualmsattel – Neualp-Jhtt. – Neualpwinkel – Ammersattel – Ammerwaldalm – Hotel Ammerwald – Teufelstalbach-Br.)16.11.2022

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
Kartenmaterial: AV-Karte 4/1: Wetterstein- und Mieminger Gebirge West, M: 1:25000; Kompass 5: Wettersteingebirge, Zugspitzgebiet, M: 1:50000; Bayer. LVM UK50-50: Werdenfelser Land – Ammergauer Alpen, M: 1:50000

Webcams (im Umkreis von 5km)

Häselgehr -Wasserfall (960m)

Klettersteig Häselgehr-Wasserfall


Klettersteig

K2

25 hm

1.0 h

Karte