TourenFührer - Route

Gipfel: Anenhütte (Lötschental), 2358 m

Peter Tscherrig

Route: ROCK METAL CLIMBING

ROCK METAL CLIMBING
Klettersteig
mittel
300 m
1.5 Stunden
Von der Fafleralp im Lötschental wählt man den Wanderweg über Grundsee. Nach einer Stunde überquert man die Lonza und erreicht nach weiteren 15 Minuten einen blauen Wegweiser "Gletschertor-Anenhütte". Hier beginnt der neue Gletschererlebnisweg hinauf zur Anenhütte.
Wer jedoch den neuen Felsaufstieg wählen möchte, kann vor der neuen Anenbach brücke links über die grauroten Gneiswände direkt zur Anenhütte hochsteigen.
Am Wegrand des alpinen Gletschererlebnisweg ist ein grosses Schild mit der Sicherheitsbestimmungen für die ROCK METAL CLIMBING - Route sichtbar.
Die Route ist bestens mit Stahlstiften und Stahlkabel vom Einstieg bis zum Wasserkraftwerk der Anenhütte abgesichert. Der Aufstieg ist auch für Einsteiger möglich.
Imposant ist die Kulisse mit den umliegenden steilen Felswänden mit den Hängegletschern, den Wildwasserfällen und dem festen grauroten Gneis.

Fafleralp bis Einstieg: 2 Std
Einstieg bis Anenhütte: 1.5 Std

Empfehlenswerte Tour:
Aufstieg zu Anenhütte
Hüttenabend und Übernachtung in der Anenhütte
Gletschererlebnisweg mit ROCK METAL CLIMBING
Abstieg über Guggisee nach Fafleralp
Füge dieser Route (ROCK METAL CLIMBING) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 04.08.2013
9658 mal angezeigt
Peter Tscherrig

Verhältnisse