TourenFührer - Route

Gipfel: Haupt / Brünighaupt, 2312 m

BERGWISEL

Route: Von Melchsee-Frutt zum Abgschütz und über den SW-Grat zum Gipfel

Von Melchsee-Frutt zum Abgschütz und über den SW-Grat zum Gipfel
Alpine Wanderung
415 m
3.0 Stunden
Von Melchsee-Frutt in westlicher Richtung zum malerischen Blausee (1914 m)und über Spätbüel (1989 m) und Tschugglen steil zum Übergang Abgschütz 2263 m.
Nun über den SW-Kamm des Haupts, die erste Erhebung auf der NW-Seite umgehend (ausgesetzt und heikel bei Nässe), über Leiteren an den Fuss des Murmelchopf, einer felsigen Graterhebung.
Der Murmelchopf wird rechts, südöstlich in abschüssiger, felsdurchsetzter Plangge mit undeutlichen Wegspuren, leicht absteigend umgangen (Sicherungsmöglichkeit an Bohrhacken vorhanden). Man gelangt auf eine Grasschulter am Rand des überhängenden Schichtabbruchs (Steinmann), welcher die Kluft zwischen Murmelchopf und Gipfelaufbau des Haupts bildet.
Eine gut gestufte Rampe und eine enge Spalte führen über den Abbruch zum Fuss einer auffälligen, grossen Platte hinab (ca. 12 m, Kette vorhanden). Diese wird zuerst an einem Fixseil, später an einigen einzelnen Schlingen, ohne besondere Schwierigkeiten durch eine mit Geröll gefüllte Rinne rechts aufwärts erstiegen.
Etwas unterhalb des Felsgürtels, welcher die Platte oben abschliesst, rund 30 m nach rechts zu einer steilen, kleingriffigen Runse queren. Durch diese auf die darüberliegende Grasplangge und auf Wegspuren über P. 2272 zum Gipfel. Die letzten 2 - 3 Meter in leichter Kletterei über gutgriffigen Fels zum grossen Gipfelkreuz.
Die ganze Route ist gut mit blau-weisser Farbe gekennzeichnet.
Abstieg: Bis Europaleiter, welche den Abstieg zum Älggi ermöglicht, gemäss Aufstiegsroute. Will man zur Melchsee-Frutt oder Stöckalp absteigen, folgt man ab der Leiter undeutlichen Wegspuren NE unter der Plattenwand der Leiteren und den blau-weissen Markierungen gegen Tschugglen, wo wieder der Weg zum Abgschütz, bzw. Melchsee-Frutt erreicht wird.
Füge dieser Route (Von Melchsee-Frutt zum Abgschütz und über den SW-Grat zum Gipfel) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 16.08.2013
Versionen vergleichen
8675 mal angezeigt
BERGWISEL

Verhältnisse