TourenFührer - Route

Gipfel: Aiguille Sans Nom, 3444 m

nunatak

Route: Südgrat

Südgrat
Klettertour
300 m
3.0 Stunden
über den col des plines und / oder via Biwak Envers des Dorées an den Fuss des Südgrates (je nach Schnee: Steigeisen und Pickel)
Es gibt eine klassische Route, die den ersten Gendarme links umgeht und eine Variante ("Integrale"), die 2 SL unterhalb des vor dem Gendarme liegenden Einstiegsbands startet und über den Gendarme verläuft.
Ab Band Einstieg direkt über eine sportliche Einzelstelle (bh, wird i.d.R. technisch gemacht, Bewertung 5 A0) nach links zu Stand. der Kante nach auf den ersten Turm (2-3 Sl), 5m Abseilen oder ablassen. Bis hier kann auch links im leichten Gelände aufgestiegen werden. Man folgt nun dem Grat in schöner kletterei ca. 3 SL (diverse Bh und Stände vorhanden) bis Bänder im Grat kommen (Steinmann). Von hier oder etwas höher in leichter kletterei schräg nach links zu Parallelgrat. Dann wird der Pfeiler steiler und es kommen 4 Sl mit Kletterei im 5ten Grat. Vom Gipfel kurz abseilen und nach N queren. Abstieg am einfachsten via Abseilen über die Piste am Rand vom Couloir Copt. (Stände schwierig zu finden...). Alternativer Abstieg dem Grat folgend über Bänder ist sehr zeitaufwändig und endet letzlich ebenfalls auf N-Seite.

Topo (von W. Jossi) in der Ornyhütte und im Biwak. Abseilpiste im SAC Führer beschrieben.
Kletterausrüstung. 2 x 50m Seile. Lange Express und ein paar Keile / Friends. Je nach Schnee Pickel und Steigeisen für den Zustieg.
Ergänze diese Route (Südgrat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Südgrat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 17.09.2014
Versionen vergleichen
4707 mal angezeigt
Thomas Theurillat, nunatak

Verhältnisse