TourenFührer - Route

Gipfel: Drei Schwestern, 2052 m

gadon

Route: Von Amerlügen, Hinterälpele, Garsellaeck, N-Rinne und über den O-Grat auf die Grosse Schwester

Von Amerlügen, Hinterälpele, Garsellaeck, N-Rinne und über den O-Grat auf die Grosse Schwester
Klettertour
1270 m
4.0 Stunden
Von Feldkirch mit PKW nach Amerlügen bei Pkt. 779 m ein riesiger Verkehrsknoten in 5 Richtungen. Der Strasse nach S folgen, an der Materialseilbahn zur Feldkircher Hütte vorbei bis zum Brunnen und Fahrverbotstafel. Wie immer stehen die besten Parkplätze dahinter. Jetzt zu Fuss dem „Herrenweg“ entlang - (tut mir leid für die Damen, - dürfen aber genauso gehen) – zur Kehre bei der Plätzlehütta 1078 m, 30‘.
Gleich nach der Rechtskehre geht ein Abkürzungsweg hoch, nicht markiert. Über diesen Pfad erreicht man nochmals die Strasse und verlässt sie auch gleich wieder für die Dirretissima zum Hinterälpele 1474 m, 45‘.
Dem Wanderweg folgend auf Schneefeldern nach „Prafazei“ (Saroyasattel), 1630 m, 20‘
Nun im Schnee (noch keine Spuren) zumGarsellaeck 1660. Von hier ohne Schnee dem Weg entlang leicht absteigen bis zur tiefsten Stelle. Aufpassen! wenige Meter aufwärts, man quert die erste Rinne und kommt gleich darauf zur 2. Blauer Punkt zwischen 2. und 3. Rinne.
In der 2. geht es hoch, bis man vom Fels darüber nach links aussteigen muss, - Legföhren leiten zum Hauptaufstieg, der 3. Rinne. Von nun an geht’s bergauf. In diesem Couloir kann man sich nicht verirren, bis man die Einstiegskanzel zum Ostgrat erreicht, eine kleine Paradieswiese, 1880 m, 1h.
Es mag kleinere Varianten geben, aber man kommt dem O-Grat nicht aus. Manchmal orientiert man sich am besten an abgesägten Ästen der Legföhren und kommt so auf einen höchsten Punkt, den man nach S, Blick zu den Garsellitürmen etwas absteigen muss bis zur Abseilstelle. Glitzernder Abseilhaken im Schatten. Ein 30 m Gletscherseil reicht knapp aus.
Den gegenüber stehenden Turm könnte man links umgehen, doch ist man aus Freude zum Klettern hier und sollte ihn und die nächsten kleineren Felswändchen nicht verschmähen. Am Schluss steuert man über Rasen- und Felsstufen dem Gipfel der Grossen Schwester 2052 m zu – (man beachte, hier oben hat es nur Schwestern, nämlich gleich 3). Gesamtzeit 4 Stunden.
Ergänze diese Route (Von Amerlügen, Hinterälpele, Garsellaeck, N-Rinne und über den O-Grat auf die Grosse Schwester) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Amerlügen, Hinterälpele, Garsellaeck, N-Rinne und über den O-Grat auf die Grosse Schwester) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 10.04.2017
Versionen vergleichen
3903 mal angezeigt
gadon

Verhältnisse