TourenFührer - Route

Gipfel: Jungfrau, 4158 m

b&s

Route: Rotbrättgrat

Rotbrättgrat
Berg-/Hochtour (Sommer)
1500 m
8.0 Stunden
Nach der Hütte den Steinmännchen entlang zuerst über losen Fels zum ersten Schneefeld und über das erste Schneefeld hinauf. Danach über die Felsen in einem Rechtsbogen zum zweiten Schneefeld. Je nachdem geht es dann rechts des zweiten Schneefeldes über die Felsen (gemäss SAC-Führer) oder direkt über das zweite Schneefeld. Steigt man über das Schneefeld, kann danach nach rechts oben zu der ursprünglichen Route oberhalb der Kette geklettert werden. Danach ein paar Meter nach rechts oben weiterklettern. Es folgt ein Band welches nach rechts (leicht absteigend) gequert wird bis zu einem Riss (ca. 40m lang). Dieser befindet sich etwa 15m vor der Felsnase. Danach dem Grat folgen oder bei Vereisung kann man auch über die linke (Ost) Flanke bis zum Fellenbergflieli gehen (überhängende Passage - ca. 6m). Der Aufstieg beim Fellenbergflieli am Fixseil ist anstrengend (Klimmzugtraining von Vorteil). Der Felsgrat geht in Firn über steil hinauf aufs Goldenhorn. Hier kann im Schnee oder bei Blankeis auf den Felsen hochgeklettert werden. Der Übergang vom Goldenhorn aufs Silberhorn geht über einen Schneegrat und dann die Schneeflanke hinauf. 3 - 4h
für den weiterweg zur jungfrau geht's zurück zu pt.3707, anschliessend klettert man über den schönen gneisgrat zur silberlücke ab. auf der anderen seite zunächst entlang des weiteren klettergrates (man kommt an drei abseilstellen der guggiroute-skifahrer vorbei) weiter über das silbergrätli auf den hochfirn und über diesen auf die jungfau. wer noch genügend reserve in den beinen hat, besucht noch die wenig links liegende wengen jungfrau (4089m). dies ist der gipfel der jungfrau, den man vom lauterbrunnental aus sieht. der gipfel der jungfrau kann entweder direkt über das nordwestseitige couloir oder auch über den westgrat erstiegen werden. 2,5 - 3h
Zusätzlich 2-3 Friends empfehlenswert - vor allem bei schwierigen Bedingungen. allerdings können diese kaum gelegt werden...
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2016)
Rother Hochtouren Westalpen (2013)
 
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
Nr. 8 vom 17.08.2018
Versionen vergleichen
26019 mal angezeigt
Irma, b&s

Verhältnisse