TourenFührer - Route

Gipfel: Tschingelhorn, 3562 m

Markus Stähelin

Route: Von der Wetterlücke über den ENE-Grat

Von der Wetterlücke über den ENE-Grat
Berg-/Hochtour (Sommer)
390 m
1.0 Stunden
Solange der obere, ca. 42 Grad geneigte Schneehang nicht vereist ist, ist dies die einfachste und sicherste Route auf das Tschingelhorn. Einziger Nachteil: Beim Anmarsch von der Mutthornütte oder aus dem äusseren Faflertal muss man zuerst noch um den Fuss des SE-Grates herum traversieren, bis man die Wetterlücke gewinnt.
Der ENE-Grat ist wenig ausgeprägt. Zuerst besteht er aus geneigten Schnee/Eisfeldern, dann aus gut gestuften Felsbändern (II). Der knapp 100 m hohe Schlusshang wiederumg besteht bis spät in die Saison aus Firn. Dann ist dieser Weg auch gut als Abstieg geeignet.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2020)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Von der Wetterlücke über den ENE-Grat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 5 vom 04.08.2020
Versionen vergleichen
194 mal angezeigt

Verhältnisse