TourenFührer - Route

Gipfel: Falknis, 2562 m

Berg-lieb-haber

Route: Von Fläsch über den Enderlinweg zum Falknis und zurück nach Maienfeld

Von Fläsch über den Enderlinweg zum Falknis und zurück nach Maienfeld
Alpine Wanderung
2200 m
Von Fläsch hoch Richtung Schnielskopf, dann Abstieg nach St. Luzisteig (T1-T2). Kürzerer Weg geht an der Strasse entlang mit weniger Aufstieg und ohne Abstieg.
In St. Luzisteig beginnt der eigentliche Aufstieg zum Falknis, der schon häufig beschrieben wurde.
Zunächst geht es etwas mühsam auf einem Forstweg durch den Wald, wobei man kaum Höhenmeter gewinnt.
Nach der Bachquerung ändert sich das und der Weg geht steil durch den Wald bis zur Enderlinhütte (T3, 1497m).
Dort beginnt der Alpinwanderweg, der hervorragend markiert und ausgebaut ist und technisch eigentlich unschwierig ist (T4+).
ABER: Das Gelände ist nach Verlassen des Waldes durchwegs extrem steil und ausgesetzt. Hinzu kommt Steinschlaggefahr aus den Felsflanken (Falknistürme), die man queren muss.
Das Gelände wird erst ab Fläscher Fürggli (2247m) wieder entspannter. Von dort führt ein T3-Wanderweg auf den Gipfel.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Von Fläsch über den Enderlinweg zum Falknis und zurück nach Maienfeld) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Fläsch über den Enderlinweg zum Falknis und zurück nach Maienfeld) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 08.11.2020
1612 mal angezeigt
Berg-lieb-haber

Verhältnisse