TourenFührer - Route

Gipfel: Hogleifa, 3279 m

Schneeluchs

Route: Ferden - Hogleifa - Chastlerhorn - Wilerhorn - Wilerjoch - Wiler

Ferden - Hogleifa - Chastlerhorn - Wilerhorn - Wilerjoch - Wiler
Berg-/Hochtour (Sommer)
2300 m
Von Ferden Post über die Lonza und rechtshaltend auf den schwach ausgeprägten Weg, der ob Chastel in den Wald geht. Recht mühsam weiter nach Bifig, alles dem Weg gefolgt und ihn auf 1930m gerade hinauf verlassen um den Weg Richtung Scheenbiel zu treffen - eher mühsame Abkürzung.
Dann über Scheenbiel (kurz vorher gutes Trinkwasser) bald einmal auf den Westgrat, ca bei 2600m. Bis Gipfel WS/II
Zum Chastlerjoch ab- und zum Chastlerhorn aufklettern (2 Stellen III- in nicht ganz idealem Fels, Schlüsselstelle). Dann recht einfach in brüchigem Material und in gigantischem Ambiente über einige Erhebungen WS zum Wilerhorn. Von dort WS zum Joch, danach EB.
Grat insgesamt WS+, gute Orientierungs- und Kartenlesefähigkeiten, Schwindelfreiheit sowie viel Pfupf und die Bereitschaft sich im weglosen Gelände zu bewegen notwendig.
Dann aber je nach persönlichem Geschmack (wilde, sehr einsame und wunderschön gelegene Gegend - Abenteuerlust, ausprobieren, was "in one go" geht) ausserordentlich lohnend. Leider hat man es andererseits mit einigem Geröll und lockeren Blöcken zu tun - der Erfolg will verdient sein.
Alternativ bietet sich Goppenstein als Ausgangspunkt an - ist dann aber steil und recht schwierig zu finden bis nach Scheenbiel. Laut Gipfelbuch aber recht oft in so 4.5h gemacht.
Ergänze diese Route (Ferden - Hogleifa - Chastlerhorn - Wilerhorn - Wilerjoch - Wiler) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Ferden - Hogleifa - Chastlerhorn - Wilerhorn - Wilerjoch - Wiler) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 6 vom 25.08.2011
Versionen vergleichen
2203 mal angezeigt
Schneeluchs

Verhältnisse