Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Oben: Hart
Unten: Nass
Der Weg von Gasenried aus bis zum Gletscher trocken, der Gletscher unterhalb der Huette bietet sehr viel Schnee, allerdings sehr feucht...der Weg ist markiert, (Seil empfohlen).

Oberhalb die Huette ist der Gletscher super eingeschneit, kaum Spalten sind zum sehen. Der Zustieg zum oberste Plateau ab der Riedgletscher-Plateau eher links haltend vom riesige Seracs, allerdings Abfahrt ab der Wand direkt mittig (zwischen die Seracs) ist auch gut fahrbar (einige Spalten sind offen).

Der nord-ost Wand der Hohberghorn insgesamt toll eingeschneit, Bergschrund wenig offen, problemlos passierbar. Unterste haelfte der Wand guter Trittschnee, die letzte 100-150m 10cm Schnee, unterhalb fester Eis (mit Eisschrauben gut zum sichern). Nach unsere Erfahrung eher der Mittellinie nach rechts orientierend zu waehlen ist.
Wunderschoen
Wir haben unsere Skidepot gleich unterhalb der Bergschrund gemacht, obwohl fuer gute Skifahrer ist der Wand fahrbar. Ski/Schneeschuhe oder zu Fuss? Wir waren mit dem Ski definitiv schneller , einige waren zu Fuss mit Steigeisen unterwegs...Die Huette ist bewartet, es gibt leckeres Essen und Durstloescher :) Auf jedem Fall probieren!
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 17.06.2019, 19:11Aufrufe: 2552 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

ÖV-Haltestellen

Webcams (im Umkreis von 5km)

Hohbärghorn (4219m)

NNE-Wand von der Bordierhütte aus

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

S

1400 hm

6.0 h

Karte