Menu öffnen Profil öffnen
Wanderung
1 Person
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Anfangs immer wieder mal guter Trittschnee; Spätestens nach der 3- Stelle aber praktisch kein Schnee mehr. Es ist eine gute Spur vorhanden.
Bei der Umgehung des Hochblassen gibt es noch ein hartes Firnfeld. Es gibt darin aber tiefe Tritt-spuren. Die weiteren Schneefelder bis zur Grieskarscharte waren dann problemlos.
Der alternative Einsieg in die Alpspitze-Ferrata (vor dem Gipfel) liegt noch für ca. 2x8m unter Schnee. Bequemer ist somit die "normale" Variante gleich nach dem Gipfekreuz.

Da ich nicht wusste was mich erwartet war ich voll bewaffnet (Steigeisen und Pickel). Steigeisen hätte es nicht gebraucht aber den Pickel habe ich nicht bereut.
Im Abstieg vor Hammersbach habe ich einen netten jungen Mann getroffen der die Runde Hammersbach-Zugspite-Jubiläumsgrat-Hammersbach gerade am Stück durchgelaufen ist. Mit Turnschuhen und kleinem Rucksack - alles ist relativ ;)
Wir sich die nächsten Tage wohl nicht großartig ändern
Letzte Änderung: 25.06.2020, 08:47Aufrufe: 1625 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
Bayr. Landesver. Amt: Nr. 8531/8631 und 8532/8632 (1:25000); Kompass 5: Wettersteingebirge, M:1:50000; AV-Karte 4/2 Wetterstein- u. Mieminger Gebirge / Mitte, M: 1:25000

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Zugspitze (2962m)

Jubiläumsgrat (Zugspitze – Höllentalspitzen – Vollkarspitze - Grieskarscharte – Alpspitze – Osterfelderkopf)

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 6

1680 hm

11.0 h

Karte