Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 21.08.2020

Pleiskopf (2560m): Rundtour über Alpjoch und Muttekopfhütte

Wanderung
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Erfahrung und Trittsicherheit nötig, spannende Rundtour auf teilweise nur angedeuteten Steigen. Bizzare Felslandschaft. Vom Lift auf den Pleiskopf 2 Std., Rückweg 2 1/2 Std., Klettern Schwierigkeit I. So steht es im Alpenvereinsführer "Lechtaler Alpen".

In der Tat zählt diese Tour, im Verbund mit dem Imster Höhenweg, zu den landschaftlich aussergewöhnlich eindrucksvollen Unternehmungen in den Lechtaler Alpen.

Von der Bergstation der Doppelsesselbahn (ab Hoch-Imst) wandert man zunächst in den jähen Schafweidehängen auf das Hintere Alpjoch (2425 m ü.M.). Auf spärlichem Steiglein erreichen wir bald eine mit Drahtseil und Leitern gesicherte Felsbarriere. Vor dem Gipfelfuss führen uns dann die Markierungen weit in die Flanke nach links. Über Anfangs teils unangenehme Bänder und dann über Schutt und kleine Felsstufen erreichen wir den geräumigen Gipfel.

Wunderschön geht die Route weiter, auf dem Imster Höhenweg hinab ins Seebrigkar, an der Muttekopfhütte vorbei und über den Drischlsteig zurück zur Bergstation.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Pleiskopf (2560m)

Rundtour über Alpjoch und Muttekopfhütte
Erfahrung und Trittsicherheit nötig, spannende Rundtour auf teilweise nur angedeuteten Steigen. Bizzare Felslandschaft. Vom Lift auf den Pleiskopf 2 Std., Rückweg 2 1/2 Std., Klettern Schwierigkeit I. So steht es im Alpenvereinsführer "Lechtaler Alpen".

In der Tat zählt diese Tour, im Verbund mit dem Imster Höhenweg, zu den landschaftlich aussergewöhnlich eindrucksvollen Unternehmungen in den Lechtaler Alpen.

Von der Bergstation der Doppelsesselbahn (ab Hoch-Imst) wandert man zunächst in den jähen Schafweidehängen auf das Hintere Alpjoch (2425 m ü.M.). Auf spärlichem Steiglein erreichen wir bald eine mit Drahtseil und Leitern gesicherte Felsbarriere. Vor dem Gipfelfuss führen uns dann die Markierungen weit in die Flanke nach links. Über Anfangs teils unangenehme Bänder und dann über Schutt und kleine Felsstufen erreichen wir den geräumigen Gipfel.

Wunderschön geht die Route weiter, auf dem Imster Höhenweg hinab ins Seebrigkar, an der Muttekopfhütte vorbei und über den Drischlsteig zurück zur Bergstation.
Letzte Änderung: 22.08.2020, 18:41Aufrufe: 797 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Webcams (im Umkreis von 5km)

Pleiskopf (2560m)

Rundtour über Alpjoch und Muttekopfhütte


Wanderung

600 hm

Karte