Menu öffnen Profil öffnen
SkitourSehr guter Eintrag
2 Personen
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Sulz
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Start auf dem Oberalppass um 9.00. Es war von Beginn weg sehr sonnig und recht warm, Harsteisen blieben im Rucksack, da der Schnee bereits leicht aufweichte.
Nach ca. 250hm haben wir Schneehühner aus nächster Nähe beobachtet. Wenig Leute im Gebiet.
Wir konnten zügig hochsteigen. Die Schlüsselstelle am Kamm vor der langen Querung erfordert etwas Konzentration, es gäbe auch eine tiefere Spur, die sah im Nachhinein betrachtet ein wenig einfacher aus.
Schon früh konnten wir die Bildung von Quellwolken beobachten, Piz Badus war fast immer in Wolken.
Nach 1,5h waren wir auf dem Gipfel. Unser ursprünglicher Plan war es, noch auf den Rossbodenstock zu steigen und anschliessend soweit möglich nach Andermatt abzufahren. Da sich die Wolken aber rasch auch Richtung Rossbodenstock ausbreiteten, und die Schneemenge im Tal sowieso nicht mehr bombig schien, haben wir uns kurzerhand, dank einem Tipp auf dem Gipfel, für die Abfahrt nach Tschamut entschieden. (Danke an die netten Bayern, die uns den Weg gezeigt haben ;-))
Dort schöne, z.t. auch steile Sulzhänge gefahren, nur für das allerletzte Stück mussten die Skis getragen werden.
Anschliessend mit der Bahn retour nach Andermatt, wo wir ein feines Apero auf der Terrasse geniessen durften, welch ein Luxus :-))
bleibt wohl noch eine Weile gut, es hat noch viel Schnee. Nur im untersten Teil mit länger werdender Tragepassage dem Bach entlang
Letzte Änderung: 21.04.2021, 20:05Aufrufe: 3848 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Pazolastock (2740m)

Start Oberalppass, Abfahrt nach Tschamut

Karte