Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
4 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Sulz
Eher heikler als Lawinenbulletin wahrgenommen
Wir reisten mit dem ersten Zug ab Basel auf den Oberalppass, wo wir kurz vor 9 Uhr starteten, Abfahrt mit vorerst zwei kurzen Skitragstellen in der Querung von Plauncas Cuflegl, anfellen, Aufstieg zur unbewarteten Maighelshütte, Gepäck deponieren, dann um die Mittagszeit im vollen Sonnenschein mit leicht kühlendem Wind weiter durchs weite Tal und über die kaum aufgeweichten Hänge bis zum Sattel zwischen Borel und Ravetsch. Der Bergschrund war unsichtbar, komplett eingeschneit. Die letzten steilen Meter zum Sattel noch hart, knapp machbar ohne Harschteisen um halb 2 Uhr. Der Firn im Grat und in den Flanken zum Gipfel des Ravetsch war hingegen sehr weich, am Morgen früh wahrscheinlich Steigeisen erforderlich oder unsere tiefen Spuren benutzen. In der Abfahrt um 15:30 Uhr genossen wir den Sulzschnee, gleiteten durchs weite Tal nördwärts und fellten zuletzt hinauf zur Maighelshütte, wo noch eine zweite Kleingruppe übernachtete (Reservation obligatorisch). Die Sonne schien bis halb sieben am Abend auf den Vorplatz, so warm, dass wir draussen Znacht essen konnten. Es hat noch Holz zum Kochen und die solare Beleuchtung und Temperierung des Schuhraums mit Kleider Aufhängung ist voll in Betrieb.
weiterhin gut, Ski Tragstellen unterhalb Maighelshütte werden grösser
Letzte Änderung: 30.05.2021, 10:53Aufrufe: 710 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Piz Ravetsch (3007m)

Von der Maighelshütte

Karte