Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Wir sind spät gestartet, sehr spät: um 9:00. Und trotzdem waren die Bedingungen top. Der Gletscher war zwar aufgeweicht, jedoch sanken wir nicht ein. Die Steigeisen haben wir erst unter dem Zustieg zur steilen Sattelflanke angelegt.
Kein Schnee in der Kletterpassage.
Sehr viel Schnee auf dem Grat. Dem kann man ausweichen, indem man auf den felsigen Abschnitten emporsteigt.
Bleibt noch einige Zeit so.
Der Tiefenstock ist keine typische Sommertour. Als Akklimatisierungsgipfel ist er allerdings bestens geeignet. Ausserdem kann man beim Abstieg auf dem Gletscher ausgezeichnet runterrutschen, was die Gesamtdauer der Tour stark verkürzt.
Für geübte Kletterer ist keine Seilsicherung zum Tiefensattel nötig. Wir haben uns vorsichtshalber am laufenden Seil gesichert.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 24.07.2021, 20:29Aufrufe: 2083 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Tiefenstock (3515m)

Ab Hotel Tiefenbach an der Albert-Heim-Hütte vorbei, über Tiefengletscher und Nördlichen Tiefensattel

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS

1450 hm

4.5 h

Karte