Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 25.10.2021

Pigne de la Lé (3396m): SW-Flanke

HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Pulver
Besser kanns nicht mehr sein! Ein unbeschreiblich schöner und milder Herbsttag! Die Fernsicht war grandios!

Es hatte ab Einstieg auf den Glacier de Moriy 10cm bis 30cm frischer Pulverschnee. Die Verhältnisse waren winterlich, was die Hochtour noch interessanter machte!
Vielen Dank an Nicole für die super Spur!
Kann weiterhin noch gut gemacht werden.
Unterwegs in den Walliser Alpen. Schweiz.
Quizfrage: Wie heissen die zwei Berge im Hintergrund auf dem ersten Bild? Danke.

Der Pigne de la Lé gilt als der Hausberg der Moiryhütte im Val d’Anniviers. Er steht in einer Kette von Bergen – Garde de Bordon, Aiguille de la Le, Bouquetins und Grand Cornier – die an ihrer Ostseite tief und steil in Richtung Zinaltal abfallen.

Entsprechend ist auch der Eindruck, den sie von dort aus machen. Weniger wild präsentieren sie sich am Moiry – so auch der Pigne de la Lé. Er zählt zu den leichteren Bergen oberhalb des Gletschers, mit moderaten Schwierigkeiten, aber einer atemberaubenden Aussicht auf die Corone Imperial der Walliser Alpen.

Vielen Dank an den Hüttenwirt der Cabane de Moiry für den ausgezeichnet eingerichteten Winterraum!

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 25.10.2021, 20:40Aufrufe: 2228 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Pigne de la Lé (3396m)

SW-Flanke

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

L

570 hm

1.8 h

Karte