Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Wenn der "Frühling" schon da ist, geht es auf eine Frühlingstour. Bedingungen haben sich wie in April angefüllt, ausser das die Sonne za. 40% kurzer scheint.

Start in St. Jakob, Plan war Chaiserstuel, Hasenstöck und Überschreitung von Ruchstock.

Die ersten 100Hm vom Parkplatz kann man sich das anschnallen von Skier sparen. Danach geht es über zerschmetterte Spur(en) anfangs weich zu Gossalp (schon verfroren). Der Regen hat regelrecht den Schnee aufgerissen, man muss aufpassen, damit man seine Felle nicht nass macht oder Schlamm abkriegt. Sogar Frösche waren aktiv (siehe Bild). Ab 1500m kann man ziemlich angenehm bis Bannalp-Pass gehen. Kurz oberhalb Gossalp sind mehrere Rutschen/kleinere Lawinen abgegangen, gerade über die typische Aufstiegsspur, daher ist die andere Bachseite besser. Am Plato von Oberalp/Hinter Alp konnte man richtig die wärmere Luftmasse spüren. Das ist so über das ganze Plato geblieben, der Temperatur-Gradient sinkt dann mit der Höhe, bis man aus dem Schatten raus war.

Die letzten Meter auf dem Pass habe ich lieber zu Fuss gemacht - teilweise apper, teilweise steil. Der Grad abgeblasen, darum hauptsächlich zu Fuss bis zu dem Gipfel. Abfahrt vom Chaiserstuel bis Gruenboden kann man komplett mit Ski machen. Bessere Variante wäre über Nollborz und in der Sonne bleiben (Büelenboden und nicht Rossboden). Traverse zu Chalberblätz unangenehm eisig (betonharte Regenkruste).

Aufstieg zum Skidepot unter Hasenstöck gut machbar, wenn man nicht immer die steilste Spur nimmt. Letzte 50m unter dem Depot habe ich Harscheisen genommen. Aufstieg zu Hasenstöck gespurt, Steigeisen empfehlenswert. Gipfel hat wenig Schnee. Die Nordflanke von Ruchstock sah etwas verweht, ein Paar hat za. 50m Spur gezogen, aber umgekehrt.

Für mich hiess es dann wieder runter und über Bannalp-Pass nach St. Jakob. Wenn man die Gegend kennt, weiss man wie man auf der 2400Hm Linie bleibt. Pech gehabt, also etwas Aufstieg bis ich auf dem Pass war (letztes Stück mit Ski auf dem Rucksack).

Ab Pass war schon alles im Schatten == zugefroren. Abfahrt war dann hart aber gut, ab Gosalp grauenhaft.

Also Plan nicht erfühlt, nächstes mal :)
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 01.01.2022, 20:39Aufrufe: 1865 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Hasenstöck (2720m)

Ab Urnerstaffel über Fuelenwasser in den Sattel zwischen Ruchstock und Hasenstöck und hinauf zum Gipfel

Karte