Menu öffnen Profil öffnen
WanderungSehr guter Eintrag
1 Person
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Start um 5:00 Uhr in den Simmenfällen. Pünktlich zum Sonnenaufgang bin ich um 6:30 Uhr auf dem Fluehseeli. Weiter geht es alles über Geröll hoch Richtung Wildstrubel. Am Morgen früh kommt noch wenig Wasser vom Gletscher runter Richtung Lenk. Am Mittag ändert sich die Lage jedoch stark. Aufgrund des vielen Schmelzwassers ist der Übergang über den Trüebbach ab Mittag gesperrt. Dieser befindet sich jedoch nicht auf der Route für auf den Wildstrubel, sondern Richtung Tierbergtäli.

Nach 3.5h erreiche ich den Gipfel des Wildstrubels (Lenker Gipfel) ohne ein Schneefled zu überqueren. Die gesamte Route war sehr trocken. Auf Sichtweite hat es ab Fluehseeli immer Steinmanndli, wodurch man den Weg gut findet. Auf der Plaine Morte und den Gletscher zwischen dem Lenker- und dem Mittelgipfel hat es sehr viele Gletscherspalten.

Zurück beim Fluehseeli hat es einige Wanderer in den See gelockt.

In der vergangenen Nacht haben war die Fluehseelihütte anscheinend recht gut besetzt. Zudem habe ich am Morgen 3 Zelte beim See und eines auf dem Fluehseehöri gesehen.

Ein Trail Runner und ich waren die einzigen, welche die Route heute in einem Tag gemacht haben.

(-> Reservierung in unbewarteter Fluehseelihütte notwendig.)
Bleibt gut, sofern Wetter so bleibt.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 10.08.2022, 17:11Aufrufe: 2623 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Wildstrubel (3243m)

Simmenfälle - Flueseeroute

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 4

2135 hm

7.5 h

Karte