Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Oben: Hart
Unten: Hart
Situation im Grand Couloir: Nur ein grösserer Abbruch beim Aufstieg um ca. 10:30 Uhr beobachtet (ca. 50-100 kg schwere Steine). Eine Person wurde dadurch leider verletzt. Ansonsten auch beim Abstieg nach Mittag nur kleinere Steinchen gehört. Tendenziell ist es besser, das Couloir zu queren, solange es komplett im Schatten liegt. Start mit der ersten Bahn reicht dazu nicht aus! Das Sicherungskabel im Couloir wurde entfernt.

Situation am Bosses-Grat: Bester harter Trittschnee, alles super gespurt, an zwei steilen eisigen Stellen haben offenbar Bergführer Stufen geschlagen. Man sollte früh dran sein, damit der Schnee noch hart ist, taut er auf, wird es an den schmalen Gratpassagen gefährlich. Über den wenigen Spalten hat es stabile Brücken.

Die Goûter-Hütte war wohl wegen der schlechten Werbung nur zur Hälfte belegt, am Sonntag stiegen nur 20-25 Personen zum Gipfel auf, inklusive 2 Bergführer-Gruppen. Dadurch kein Stau an Engpassagen und kein Gedränge am Gipfel. Wer dieses Jahr noch spontan auf den Gipfel will, hat gute Chancen ;-)
Letzte Änderung: 29.08.2022, 11:53Aufrufe: 3429 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Mont Blanc (4808m)

Normalroute über Goûterhütte

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS +

1030 hm

4.0 h

Karte