Menu öffnen Profil öffnen
1 Person
Hauptziel erreicht
machbar
Zügig zur Gelmerhütte und weiter zur Schwemmebene Obrist Diechter. Nicht mehr viel Wasser, so dass man fast überall die kleinen Bachläufe trocken queren kann. Weiter bis zum Seelein auf 2666m trocken und problemlos. Ab hier immer wieder Schneefelder. Wegen der aktuellen Temperaturen recht mühsam, mal trägt es knapp, mal bricht man ein... In diesen groben Blockfeldern an der Üssri Garwiidilimi vorbei muss man deswegen etwas aufpassen. Der letzte rote Hang geht ganz gut, am besten sehr weit links (westlich) den Steinmännchen folgen entlang der Felsen (etwas weniger schuttig). Vom Grat dann recht direkt zum Vorgipfel, wieder mühsam wegen dem Schnee. Hinauf zum Hauptgipfel recht alpin, quasi kombiniertes Gelände (Schnee/Fels), was nochmal Konzentration erfordert. Gleicher Rückweg, wegen den Verhältnissen jedoch nur wenig schneller zum Seelein als im Aufstieg.
Kann kurzfristig ein bisschen besser werden, entweder weil der Schnee schmilzt, oder bei tieferen Temperaturen besser trägt :-)
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 07.10.2022, 14:21Aufrufe: 787 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Ofenhoren (2943m)

Kunzentännlein, über tausende Tritte zur Gelmerhütte - Ofenhoren-Südflanke

Alle Routendetails ansehen

ohne Routentyp

1490 hm

8.0 h

1 GPS Track

Karte