Menu öffnen Profil öffnen
Schneeschuhtour
Günter Joos
Unterwegs mit: Andrea
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Oben: Pulver
Unten: zu wenig
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Der überaus steile Nordhang unterhalb der Bassa di Folcra hatte wechselnde Schneeverhältnisse: mal knie- bis hüfttiefer Pulver bis zum Grund hinab, mal eine mit nur wenig Schnee bedeckte, harte Altschneeplatte. Vor allem Letzteres ist in einem derart steilen Hang ungeeignet für einen Abstieg mit Schneeschuhen. Wir benutzten die Steigeisen, auch wenn es nur zu Fuß wohl auch gegangen wäre. Zuvor und danach gute bis sehr gute Schneeverhältnisse sowohl mit Schneeschuhen, als auch für Skier. Die Waldserpentinen ab ca. 1550 m hinab nach Ossasco sind nahezu aper und etwas vereist. Beste Wetterbedingungen, frühlingshaft warm.

Auch am dritten Tag unseres Aufenthaltes im Cristallinagebiet waren wir antizyklisch unterwegs. Die meisten Gäste der Samstag auf Sonntag voll belegten Hütte gingen die Cristallina, Cima di Lago oder den Poncione Val Piana an. Aus der Ferne sahen wir zwei Snowborder vom Passo di Gararesc her kommend ins Val Cassinello abfahren, ansonsten waren wir allein bis hinab nach Ossasco unterwegs.
Siehe auch folgende Einträge: Pizzo del Narèt (03.03.23), Cristallina (04.03.23) und Cima di Lago (04.03.23)
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 08.03.2023, 21:50Aufrufe: 458 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Bassa di Folcra (2561m)

Alternativabstieg von der Capanna Cristallina nach Ossasco

Karte