Menu öffnen Profil öffnen
HochtourAusgezeichneter Eintrag
3 Personen
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Insgesamt gute Verhältnisse. Wenn die Rinne nicht fast komplett ausgeapert wäre, gäbe es ein Ausgezeichnet:
Wir haben unterhalb der Pfulwe biwakiert. Zustieg über die Pfulwe und den Längfluegletscher problemlos, auch in der Nacht dank Steinmännchen recht gut zu finden. Der Grat zum Rimpfischsattel und die Felsen am Gipfelaufbau trocken und sehr angenehm zum Klettern. Die Rinne vom Rimpfischsattel ist ausgeapert und sehr unangenehm zu begehen. Alles ist gefühlt lose und in Bewegung, wenig feste Griffe und Tritte. Allenfall wäre eine teilweise umgehen etwas recht vielleicht besser. Wir sind den Gipfelgrat wieder abgeklettert, in der Rinne dann haben wir 2x 25m abgeseilt
Bleibt die nächsten Tage gleich.
Hat man die Rinne hinter sich beginnt eine sehr schöne und kurzweilige Kletterei in festem Fels.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 09.10.2023, 15:34Aufrufe: 2677 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Rimpfischhorn (4199m)

Normalroute vom Berghaus Flue

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS +

1600 hm

6.0 h

Karte