Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
machbar
Oben: Hart
Unten: Hart
Eher weniger heikel als Lawinenbulletin wahrgenommen
Das Pistenband besteht noch, ist aber sehr eisig, daher Aufstieg mit Harscheisen. Querung zum Homadlift teils Ski tragen. Ab 1300 m lagen die ersten Flocken, bis 1600 m max. 3 cm gefallen, dorthin noch auf Pistenunterlage. Ab 1600 m bis 2000 m etwas mehr Schnee, im Wald aper mit Ski tragen. Ab 2000 m eisige Verhältnisse, es hat bis zum Gipfel reingeregnet und der nachfolgende Schnee wurde verblasen. Daher alles wieder mit Harscheisen bis nach oben.
Entsprechend erst eisige Abfahrt, leicht besser, wenn man nach Westen ausweicht, aber im Prinzip war nur zwischen 2000 m und 1600 m angenehm zum Abfahren (und der Velopart).
Morgen wohl gleich lohnend wie heute. Eventuell sind morgen Sulztouren besser (wobei die Temperaturen tief sind). Wenn es wieder runterregnet dürfte auch das Pistenband Unterbrüche aufweisen.
Mit Velo vom Thunersee
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 23.02.2024, 18:25Aufrufe: 2448 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Wiriehorn (2304m)

Vom Riedli über die Pisten und den Nordwesthang

Karte