Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Nach guter nächtlicher Abstrahlung Aufstieg in harter, aber griffiger Spur, erst im steilen Gipfelhang dann die Harscheisen montiert. Skidepot etwa 80 hm unter dem Gipfel, die letzten Meter unschwierig zu Fuß. Abfahrt gg. 11.00 h in weichem Schnee, oben durch Schneebollen und Abfahrtsspuren etwas ruppig, weiter unten zunehmend schöner Firn.

Aufstieg zur Tschima da Flix im noch pulvrigen Nordhang, am Gipfelgrat waren Pickel und Steigeisen ganz hilfreich. Abfahrt vom Westgipfel auf den Vadret d´Agnel weitgehend firnig, ebenso die Schlussabfahrt zur Passstrasse. Schnee hier trotz Wärme und fortgeschrittener Tageszeit noch tragend, erst ganz unten tiefer Sulz.

Wetter sonnig, warm und beste Fernsicht, Im Gegensatz zum Vortag oben etwas windig. Viele Leute auf der Hütte, die sich aber im Gebiet ganz gut verteilt haben. Auf beiden Gipfeln waren wir alleine.
Viel Schnee noch im Juliergebiet, die meisten Touren dürften noch länger möglich sein. Jenatschhütte bis 27.04. geöffnet.
Der Bergsturz am Piz Scerscen ist uns von der Tschima da Flix aufgefallen. Gerade erst gelesen, dass der sich nur wenige Stunden vorher ereignet hat.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 15.04.2024, 21:49Aufrufe: 1473 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Piz Calderas (3397m)

Von der Jenatschhütte (mit Tschima da Flix)

Karte