Menu öffnen Profil öffnen
Wanderung
1 Person
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Mit Biwakausrüstung gestern in Mogelsberg gestartet. Ganztägig niederschlagsfrei, Fernsichten zu den höheren Gipfeln aufgrund sich zäh haltender Restbewölkung eingeschränkt.
Biwak an einem schönen Ort auf der Hochhamm, heute über die Hochalp zur Schwägalp-Passhöhe.
Der Sonntag zeigte morgens leichte Regenneigung. War aber kaum der Rede wert und Nachmittags gar kein Thema mehr. Fernsichten ähnlich, wie gestern, mit zeitweiser Einschränkung der Sichten zu den höheren Gipfeln.
Eine recht ruhige Gegend, nur hin und wieder mal ein paar Tageswanderer.
Wunderschöne und auch abwechlungsreiche Voralpenidylle auf dem Neckertaler Höhenweg. Besonders in der ersten Etappe sind aber einige Asphaltkilometer dabei. Dann einfach das Augenmerk auf die blühenden Wiesen grasenden Kühe und die stattlichen Appenzeller Höfe am Wege richten.
Auch die höheren Lagen auf dem Weg waren komplett schneefrei, mitunter aber nass und matschig.
Die Etappe 3 des Neckertaler Höhenwegs steht noch an. Leider hatte ich bei dieser Tour mit Rückenproblemen zu kämpfen und kam nur sehr langsam voran. Allerdings wären die drei Etappen auf zwei zusammengelegt, und noch dazu als Biwaktour, auch im gesunden Zustand eher nicht zu empfehlen..
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 06.05.2024, 15:28Aufrufe: 444 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Hochalp (1530m)

Neckertaler Höhenweg, Etappe 1 und 2 ab Mogelsberg

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 2

2110 hm

10.0 h

Karte