Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Oben: Hart
Unten: Sulz
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Noch ausreichend Schnee ab 1800m in der Silvretta.
Mit Velo am Vortag von Partennen zu Bielerhöhe. Mit Ski am See entlang zur Wiesbadener Hütte. Dauert nicht mehr lange, dann ist der Weg entlang dem ausreichend aper um die Ski zu tragen.
Am Morgen alles hart. Zuerst zum Ochsenkopf, keine Spuren.
Weiter zum Rauhen Kopf. Direkt im Trittschnee unter Gipfel hoch. Kein Spuren. Weiter zur Madlenerspitz. Da um 9:30 immer noch alles konnte ich hier gut die Hänge queren und bei 2500m wieder anfellen. Auch hier keine Spuren zum Gipfel.
Um 11:30 dann super Firn nach unten. Ab 2100 dann aber schon zu weich.
Winterraum Wiesbadener Hütte:
Hier scheint sich niemand drum zu kümmern.
-kein Besen mit Stil, kein Kehrblech
-kein Spülmittel, Jahre alte Putzschwämme, 1 altes Geschirrtuch
-nasses schimmliges Holz
-Schmelzwasser läuft durch die Tür in den Vorraum, weil keine Ablaufrinne vorhanden ist.
Und das nachdem die Hütte vor 2 Wochen geschlossen hat.
Letzte Änderung: 10.05.2024, 21:16Aufrufe: 728 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Umgebung
Kartenmaterial Ergänzend:

AV-Karte 26: Silvrettagruppe, M: 1:25000; RV 342: Montafon, M: 1:30000; ÖK 25V Bl. 2101 West – Gaschurn, M. 1:25000; F& B 50 WK 373 : Silvretta Hochalpstraße, Piz Buin, M: 1:50000

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Webcams

Rauher Kopf (3101m)

von der Bielerhöhe durchs Ochsental über Wiesbadenerhütte

Karte