Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
3 Personen
Hauptziel erreicht
Von Felskinn-Bahn (letzte Fahrt 15:45) bis Britannia Hütte über weichen Schnee.
Am Morgen Weg folgend auf den Hohlaubgletscher und auf diesem bis zum Einstieg des Grates vor dem Steilaufschwung. Einige Seilschaften wählten die Variante ohne Blockgrat über den Gletscher in einem weiten Bogen. Gletscher morgens bereits nicht immer tragend. Daher sichere Variante direkt über Grat aufzusteigen. Nach Steilaufschung gute Spur, die zunehmend ausapert. Kletterstelle im zweiten Grad mit einigen losen Stangen(!). Gipfelaufschung problemlos. Gipfel noch vor Andrang von Metro Alpin erreicht (empfehlenswert). Bei hohen Temperaturen keine Überschreitung zum Alphubel, sondern Abstieg zur Felskinn-Bahn (Rückfahrt mit Metro-Alpin kostet 30 SFR p.P. zusätzlich). Bei Felskinn-Station interessante Möglichkeit zum Einstieg in den Tunnel über Bergschrund oder entspannt zur Mittelstation absteigen.
wird zunehmend ausapern ohne Niederschläge und bei diesen Temperaturen, Spaltengefahr bei diesen Temperaturen nicht zu unterschätzen
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 16.07.2010, 01:46Aufrufe: 959 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Allalinhorn (4027m)

Hohlaubgrat ab Britanniahütte

Karte