Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
2 Personen
Hauptziel erreicht
am Hohwänggletscher Spalten durch den Neuschnee teilweise tückisch eingeschneit, Plattenteil am Einstieg zur eigentlichen Felspassage am Normalweg vereist und somit etwas heikel (keine wirklichen Sicherungsmöglichkeiten), dann schneedurchsetzter Fels bis zum Gipfel, erschwert die Kletterei aber nicht wesentlich; Südgrat war hingegen so gut wie schneefrei, der angebliche "III-er Kamin" (lt. SAC-Führer)ist jedoch senkrechte und anspruchsvolle Kletterei, die aber mit Friends gut abgesichert werden kann; in der Gegenrichtung wird darüber abgeseilt; nach der Kaminpassage kommt noch eine kurze Abseilstelle (Stand aus Bandschlingen) und nochmal ein kurzer Aufschwung zum Endpunkt der Kletterpassage; insgesamt relativ gute Sicherungsmöglichkeiten entlang des Südgrates; Abstieg von der Scharte P. 3.358 im unteren Teil etwas heikel, aber ev. haben wir aufgrund von ein paar Schneefeldern nicht den ganz richtigen Durchschlupf genommen; im oberen Teil des Abstieges von der Scharte ein paar wenige Steinmänner;
Staub- und Eislawinen aus den umliegenden Steilwänden wie Dent Blanche und Zinalrothhorn
Route in Gegenrichtung wohl um einiges schneller, aber man würde den interessanten III-er Kamin versäumen...
sehr nette Bewirtung und Flexibilität auf der Schönbielhütte;
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 26.07.2010, 19:59Aufrufe: 2519 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Aufstieg von der Schönbielhütte über das Col Durand (Normalweg) - Abstieg über den Südgrat zurück zur Schönbielhütte

Karte