Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 20.11.2011

Lauteraarhorn (4042m)

HochtourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Anfahrt zum Grimselpass
momentane Nachtsperre des Grimselpasses von 18 - 8 Uhr, allerdings kann man von der Berner Seite während der Nachtsperre bis zum Räterichsboden (1767m) fahren.
Zustieg zum Aarbwiak
Wie im Hochsommer: Wanderweg am Grimselsee entlang schneefrei, Geröll auf dem Unteraargletscher schneefrei, angenehm feste Firnschicht auf dem Finsteraargletscher. Beeindruckendes Ambiente.
Aarbiwak - Lauteraarhorn
Randmoräne des Strahlegggletschers teils schneefrei, teils guter Firn. Südwandcouloir von anfang bis Ausstieg auf P.3915 guter, aber sehr harter Firn, geht ordentlich in die Waden. Gipfelgrat nahezu schneefrei. T-Shirt Wetter auf dem Gipfel.
Abstieg
anstrengend, Novembersonne hat nicht mehr so viel Kraft. Zur Mittagszeit sind die oberen 1-2 cm vom Firn angetaut, der Rest ist immer noch sehr hart. Von daher nichts mit gemütlicher Firnabfahrt. Andererseits aber auch nahezu keine Nassschneelawinengefahr.
Der direkte Abstieg bis zum Grimselpass zieht sich dann etwas. Wer die Zeit hat, kann vor dem Abstieg noch einmal im wunderschönen Aarbiwak nächtigen.
Für die Jahreszeit insgesamt sensationell gute Verhältnisse, wann kann man schon mal Ende November aufs Lauteraarhorn?
keine
bis zu den nächsten Niederschlägen gleichbleibend
Zur Zeit hin und wieder Schießübungen der Schweizer Armee (siehe Screenshot)
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 21.11.2011, 11:54Aufrufe: 3480 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Lauteraarhorn (4042m)

S-Wand Couloir und SE-grat

Karte