Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 25.02.2012

SkitourAusgezeichneter Eintrag
3 Personen
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 2365m
Ganze Route gut eingeschneit und durchgehend mit Skis/Snowboard begeh-/befahrbar. Geschlossene Schneedecke ab Rothbad 1033m. Im Aufstieg Nassschnee bis Obere Nitzel, darüber am Nordhang schwerer/feuchter "Pulver". Im Nordhang ab 2260m Skis aufgebunden und zu Fuss weiter auf recht gutem Trittschnee bis zu den Felsen unterhalb vom Ausstieg auf den Nordwestgrat. Von da an schwere Wühlarbeit in bis zu hüfthohem Lockerschnee. Auf der Schulter 35Hm unterhalb des Gipfels hatten wir dann genug gewühlt und beschlossen aufgrund der warmen Temperatur (ca. +3°C) die Abfahrt anzutreten.
Abfahrt: Gipfelhang recht gut fahrbar bis Oberer Nitzel, darunter klebriger Nasschnee.
Im ganzen Gebiet an den steilen Südhängen viele, gestern Abend bis auf die Grasnarbe abgegangene Nassschneelawinen. Einzeln auch an Nordhängen im Steilgelände um 40° oberflächliche Feuchtschneerutsche beaobachtet. Hält man sich in der Nordflanke an die schwach ausgeprägte Rippe, so ist dort unter der 15-20cm Neuschneeauflage eine gut verfestigte Altschneedecke zu finden. In Rinnen und Mulden liegt dann tiefer Triebschnee. Nassschnee: Schneedecke bis zum Gipfel hinauf bis 50cm durchfeuchtet. Triebschnee: Im Bereich unterhalb vom Norwestgrat liegt mittlerweile durchfeuchteter Triebschnee.
Die angekündigte Abkühlung abwarten, danach sicher wieder lohnend.
Unterwegs mit Dieter und Tobias. Danke Euch beiden, es hat wiederum viel Spass gemacht!
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Tschipparällehore (az) (2398m)

Über die Nordflanke
SAC-Skitourenführer Berner Alpen West, Ausgabe 2006, Route 249b, ZS-.
Start bei Rothbad auf 1033m ü.M. Über Weidegelände hoch via Halte (Talstation Skilift) nach Springebode. In etwa dem Skilift folgend weiter auf die Alpstrasse beim Bärgli, an der Alphütte Pt.1502m vorbei nach Otteschwand im Nitzeltal wechseln. Nun folgt man dem Alpweg nach Undere Nitzel. An den südlichen Hängen der Mulde weiter talaufwärts über Obere Nitzel bis unter das Steischlaghore. Auf 2050m dreht man südwärts ab und steigt nun steil die Nordflanke empor (38°) auf den Nordwestgrat (ev. Skidepot) und über diesen zum Gipfel. Abfahrt der Aufstiegsroute entlang zurück zum Ausgangspunkt.
Letzte Änderung: 25.02.2012, 17:44Aufrufe: 2320 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Tschipparällehore (az) (2398m)

Über die Nordflanke


Skitour

1370 hm

Karte