Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 24.03.2012

Näbelchäppler (2446m)

Skitour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Auf der Strasse bis zur Talstation der Transportseilbahn immer wieder massive Waldschäden , weshalb zahlreiche Bäume und nicht selten Lawinenkegel die Strasse versperren. Hin und wieder apere Stellen.

Ebenso mehrere apere Stellen auf dem Sommerweg, wecher hinauf zur Alp Hinter Schlattalpli führt.

Alles ist jedoch vergessen, wenn man dann die weiten, offenen Hänge sieht - wie heisst es so schön: man muss sich den Spass eben richtiggehend verdienen.

Im Aufstieg schön harte und tragfähige Verhältnisse angetroffen, Harscheisen jedoch ein Muss. In der Abfahrt dann perfektes Timing (ca. 12.20 Uhr) - fantastische Frühlingsverhältnisse für Kurzschwinger und genau so auch Big Liner. Einzig die Gipfelflanke blieb hart, da man jedoch nicht durchbrach, konnte man auch diese richtig gehend rocken.

Gipfelpano wie immer im Glärnisch einzigartig schön.
Diverse Lawinenkegel unten, keine Aktivität im Gebiet. (Diverse aktive Lawinenabgänge jedoch im umliegenden Gebiet, jeweils steil südseitig)
Wird nicht besser und die Tragstrecken auf jeden Fall länger. Wenn jemand gehen will, dann in den nächsten wenigen Tagen. Normal trainierte Skitourengeher haben mit Pausen ca. 4h, somit reicht ein Start um 08.00 Uhr.
Anfahrt bis P. 870 kurz vor Elmer möglich, kostenlose Parkplätze vorhanden. Tourenbericht demnächst auf www.bombo.hikr.org
Letzte Änderung: 24.03.2012, 17:05Aufrufe: 1746 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Näbelchäppler (2446m)

über Schlattalp

Karte