Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 11.05.2012

Dent d´Hérens (4171m)

SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Weg zum Rif Aosta vom Valpelline: Strasse offen bis zur Staumauer, danach Fahrverbot aber wohl geduldet bis Parayer. Sonst 1h.
Kurz hinter Parayer durchgehend Schnee, aber sehr flach.
Gute Verhältnissse fuer die Dent d'Herens. Durchgehend im Schnee durch die Suedwest- und die Tiefmattenflanke. Leider grossteils Bruchharsch, der im Aufstieg nicht traegt, deshalb sehr muehsam. In der Abfahrt aber top. Gipfelgrat mit viel Pulver delikat aber herrlich.
Einiges los. Zu viel Schnee fuer die hohen Temperature. Im Tal zum Rif Aosta rutscht ab dem Mittag es von allen Seiten, auch Seracabbrueche vom Glacier Tsa de Tsan. Sicherste Variante ist, möglichst frueh auf die östliche Moräne zu steigen und dann zum Rifugio. Am 10.5. Riesenlawine aus dem (Auftiegsinn) rechten Teil der Dent d'Herens Suedflanke, die nun muehsam gequert werden muss. Im mittleren Teil gibt es immer noch einen Anriss ca 1m tief, wo demnächst auch etwas runter kommt. Unbedingt vormittags hier wieder weg sein.
Bleibt gut. Tragestrecken im Valpelline werden länger. Zustieg von Arolla möglich, aber nur wenn die Huette um ca 12Uhe erreicht werden kann. Sonst ist der Steilhang am Col de la Division zu heikel.
Schöner Winterraum, nicht zu kalt da gute Isolier-Fenster. Kein Gas oder Ofen vorhanden, und Italien typisch auch nur ein bischen Plastikbesteck/teller.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 12.05.2012, 12:05Aufrufe: 6726 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Dent d´Hérens (4171m)

Suedwestflanke

Karte