Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
3 Personen
Hauptziel erreicht
Erstbegangen bei geringer Schneelage, entsprechend dürfte das fix hinterlassene Material bei hoher Schneelage teilweise schwer aufzufinden sein. Daher ideale Früh- und Hochwinterroute bei geringer Schneelage und gutem Eis. Lawinensichere Verhältnisse obligatorisch (Nassschneelawinen aus der relativ flachen Schneezone in Wandmitte ergießen sich in das tief eingeschnittene Gully im unteren Wandteil.)
Abstieg: Abseilen über die Route. Die Sl. 12/11 sowie 6/5 und 4/3 können auf einmal abgeseilt werden. Ernsthaftigkeit und Absicherung: In weiteren Abständen durchgebohrt, aber keine Haken in den leichteren Passagen und wo mit Eisschrauben gesichert werden kann. Der Anspruch hinsichtlich Länge, Schwierigkeiten und Absicherung ist um ein Vielfaches höher als bei der benachbarten Mixed-Route „Bayerisch-Schottische Wintergames“ und auch etwas höher als in „Bayerisch-Chamonix“. Material: 8 Express, 60 m Doppelseil, Steigeisen, Eisgeräte. Je nach Eisauflage mind. 3 bis 6 Eisschrauben, vor allem kurze. Zur Reserve, d.h. falls fixe Sicherungen unter dem Schnee verborgen bleiben, ist ein kleines Hakensortiment dringend empfehlenswert sowie einige Cam´s (Cam 3 obligat in der 7. Länge).
Topo und Fotos unter http://www.nordalpenklettern.lima-city.de/
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 26.01.2014, 11:18Aufrufe: 1915 mal angezeigt

Metadaten

Webcams (im Umkreis von 5km)