Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
6-10 Personen
Hauptziel erreicht
Nach bedeckter Nacht mit leichtem Schneefall war die Schneedecke im Cristallinagebiet nur oberflächlich gefroren. Das Basodinogebiet hingegen wies ausgezeichnete Verhältnisse auf, zudem wandelte sich das Wetter zum prächtigen! Zwar blies und steifer Nordföhn den ganzen Tag um die Ohren, dafür war es auf dem Gipfel windstill -- judihui! Schnee ab Höhe Randinascia hart aber griffig, Harscheisen bei vernünftiger Spuranlage nicht notwendig.
Gipfelaufstieg dank guter Schneelage problemlos ohne Steigeisen oder Pickel möglich. Fixseil im Abstieg für die untersten 20m nützlich. Sehr viel Volk am Gipfel, es ging fast zu wie am Hörnligrat!
Abfahrt über W-Arm des Ghiacciaio del Basodino bis hinunter auf 2400 dank eingeblasenem Neuschnee der vergangenen Nacht zum Jauchzen. Aufstieg zur Bochetta di Val Maggia landschaftlich sehr schön, Abfahrt hinunter bis 2500m sehr gut tragend. Danach stille Prozession hinüber zum Passo San Giacomo und Abfahrt in gut fahrbarem Sumpf hinunter nach All'Acqua.
Gleitschneerisse in der Bachrinne hinunter zum Lago Bianco.
Nach klaren Nächten und an nicht allzu warmen Tagen noch lange sehr gut. Zeitbedarf beachten!
Ausserordentlich freundliche Bewirtung und sehr hilfreiche Hinweise zur Tour auf der Cristallinahütte. Tante grazie!
Letzte Änderung: 14.04.2014, 19:56Aufrufe: 2691 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Basodino (3272m)

Ab Capanna Cristallina via Robiei

Karte