Menu öffnen Profil öffnen
HochtourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 3900m
Beste Verhältnisse im unteren Teil! Einstiegslänge zwar mürbes Eis, danach aber bester Trittschnee. Im Eisteil bestes, weiches Nordwandeis, welches immer problemlos absicherbar ist. Leider hat sich dann der Felsteil als deutlich schwieriger als die im Führer versprochenen IV-V herausgestellt, so dass wir umgedreht sind.

Am Samstag haben wir die benachbarte "Via Perlaice" ebenfalls bis in die Hälfte geklettert. Auch hier sind die Bedingungen perfekt, super Eiskletterei, geniales Ambiente.
Kein Steinschlag beobachtet, bei warmen Wetter allenfalls geringer Eisschlag durch herunterfallende Eiszapfen.

Auch die anderen Gullies in dieser Wand sahen wirklich sehr gut aus. Wir kommen wieder!
Bleibt wohl noch eine Weile gut. Ideal wären die Gullies wohl im Frühling, wenn man durch die Gornerschlucht abfahren kann. Momentan muss man halt ins Klein Matterhorn zurücklaufen.
Ein Bericht mit vielen Bildern unter http://j-sp.blogspot.ch/2014/05/terrain-inconnu-am-breithorn.html. Falls mal jemand den oberen Teil der beiden Gullies klettert, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen!
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 28.05.2014, 09:42Aufrufe: 3409 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Breithornzwillinge (4139m)

"Primorska Smer"

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

SS

400 hm

6.0 h

Karte