Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Start der Tour am 9.20 Uhr bei der Bergstation bei schönstem Herbstwetter, zuerst folgte eine kurze Abfahrt, weiter mit Fellen zur Schlüsselstelle der Tour, mit einer kurzen Tragepassage Bergab, da ist ein Fixseil montiert das leider 20 Meter
zukurz ist, dann geht es weiter auf dem Gletscher bis zum Gipfel des Les Diablerets, heute bei guter Fernsicht und Windstillen Verhätnissen auf dem Gipfel.
Die Abfahrt ging noch recht gut, aber der Schnee hatte schon einige Windverfrachtungen.
Die Tour kann nicht mehr lange gemacht werden, der Schnee geht so schnell wieder wie er gekommen ist. Danke an Mike für den guten Tourenvorschlag !
Die Tour verläuft auf dem Gletscher, der doch einige grössere Spalten hat, Ich hatte die komplette Skihochtourenausrüstung dabei. Der Les Diablerets ist der höchste Waadtländer Sommet. Die erste Bahn fährt am 9 Uhr , es muss einmal umgestiegen werden, Halbtax gültig, das Parkieren war Gratis das ist ja nicht mehr Selbstverständlich. Ein Besuch der Refuge Espace ist auch sehr lohnend, mit der Terasse mit einem Tieflick von 1500 Hm. und einer Aussicht auf zahlreiche Viertausender, mit netter Bedienung, mit etwas Glück könnte man hier auch Bartgeier sehen die hier ausgestezt wurden, mit einer Aussicht auf über 50 Viertausender, so stelle ich mir das Paradies vor. Bei der Bergstation Scex Rouge befindet sich auch noch eine Weltneuheit: Paak Walk, die Hängebrücke verbindet View Point und den Scex Rouge miteinander,ist die erste die zwei Berggipfel verbindet, mit einer länge von 107 Metern, sowas ist auch auf dem Kl. Titlis, ein Spielplatz für Asiaten. Die Bilder der Tour
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 27.09.2015, 22:08Aufrufe: 2681 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Les Diablerets (3210m)

Glacier des Diablerets

Karte