Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Wollten eigentlich auf den Pizzo Rotondo. Aufstieg zur Capanna Piansecco problemlos, bloss einzelne, kurze apere Stellen. Querung zur Alpe Nuova hat kaum Schnee, weshalb wir Plan B zückten und in Richtung Gerenpass aufstiegen. Harscheisen waren defintiv hilfreich. Variante östlich P. 2773 zum Passo di Rotondo sah machbar aus, jedoch nicht reizend. Daher Plan C: Hoch zum Gerenpass und rüber zum Skigipfel des Poncione di Manió. Gratüberschreitung zum Hauptgipfel liessen wir bleiben. Chüebodenhorn zurzeit mit Ski nicht machbar, der Fussaufstieg recht lang und mühsam.
Abfahrt zum Chüebodengletscher teils pulvrig, teils hart. Über den Chüebodengletscher schöner Pulver, aber halt eben flach. Steilhang nach Gerenpass hart. Ohne die doofen Schleierwolken wär's der erhoffte Sulztraum geworden. Steilhang oberhalb Capanna Piansecco schöner Sulz und genügend Schnee. Kamen problemlos ohne Feindkontakt durch. Fläche auf Höhe der SAC-Hütte: perfekter Sulz. Abfahrt auf der Rippe entlang des Ri dell'Acqua im Nassschnee, ruppig und botanisch wie immer, Feindkontakt dank vorsichtiger Fahrweise und Spitzkehren vermieden.

Ausführlicher Bericht und mehr Fotos mittlerweile hier:
http://www.hikr.org/tour/post104260.html
Keine
Das Bedretto braucht Schnee! Die südliche Seite sah schlimm aus, d.h. sehr abgeblasen. Gleiches gilt aber auch für die Forcella. Abfahrt von der Capanna Piansecco nach All'Acqua wohl nicht mehr lange sinnvoll machbar ohne Neuschnee.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 28.01.2016, 09:43Aufrufe: 4416 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Poncione di Manio (2924m)

Von All`Acqua über Cap. Piansecco und Gerenpass zum Skigipfel.

Alle Routendetails ansehen

Skitour

1280 hm

4.0 h

Karte