Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 01.07.2016

Breithorn (4164m): Triftjigrat

HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Insgesamt sehr gute Verhältnisse. Der Abstieg von der Gandegghütte auf den Unteren Theodulgletscher war problemlos, auf dem Gletscher gab es dann ein paar kurze Passagen mit tiefem Einsinken. Nach dem Passieren südlich von Pt. 2980 stiegen wir etwa 100m ab und querten den Triftjigletscher auf ca. 2850m. So konnten wir den mächtigen, aktiven Serac grossräumig umgehen. Vom Triftjisattel stiegen wir zuerst westlich vom Grat im Schnee und später über den Grat zum Triftjiplateau auf. Auch hier brach man zwischendurch mal ein, meistens war der Schnee aber tragend und schön griffig. Das Triftjiplateau querten wir bis zum westlichen Ende des Bergschrundes und stiegen von dort in der Gipfelfallinie, ca. 80m rechts der Original-Route, bei besten Verhältnissen auf. Im oberen Teil wurde der Schnee dann wieder weicher. Man konnte mit nur wenig Felskontakt auf den Gipfel aussteigen. Südseitig war die Schneedecke durchgehend kompakt und griffig.
Die Verhältnisse dürften noch eine Weile gut bleiben. Der Hüttenwart der Gandegghütte, Richard Lehner, gibt kompetent Auskunft.
Weitere Bilder auf www.obsig.ch
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 02.07.2016, 14:57Aufrufe: 3990 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Breithorn (4164m)

Triftjigrat

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

S

1350 hm

6.0 h

Karte