Menu öffnen Profil öffnen
WanderungGuter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
Tourenbeginn um 06:10 Uhr. Im Aufstieg ca. 60 Leuten begegnet. Nach mir sah ich noch weitere ca. 40. Da ich die Sommersteigeisen dabei hatte, zog ich sie auf dem Gletscher auch an. Wäre im dünnen Trittfirn auch ohne gegangen. In den oberen 100 Hm lag noch bis 10 cm Schnee der letzten beiden Tage. Der Tag war fast wolkenfrei. Lediglich die Tiroler Seite befand sich im Gipfelbereich im dicken Nebel. Das Bergplateau war durch die Bahn-Benutzer proppenvoll.
Abspruchsvolle, Kondition abverlangende, aber sehr abwechslungsreiche Strecke.
Letzte Talfahrt von der Zugspitze mit der Tiroler Zugspitz-Gondelseilbahn nach Ehrwald: 16:40 Uhr, mit der Eibsee-Gondelseilbahn: 16:45 Uhr, vom Zugspitzplatt mit der Zahnradbahn: 16:30 Uhr. Die Höllentalklamm ist nur geöffnet zwischen Juni und Oktober und kostet € 4,00, bzw. € 1,00 für AV-Mitglieder. Parkplatzkosten: € 5,00 pro Tag, bzw. € 8,00 für 4 Tage (Stand: 2016).
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 11.08.2016, 03:52Aufrufe: 2172 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial Ergänzend:
Bayr. Landesver. Amt: Nr. 8531/8631 und 8532/8632 (1:25000); Kompass 5: Wettersteingebirge, M:1:50000; AV-Karte 4/2 Wetterstein- u. Mieminger Gebirge / Mitte, M: 1:25000

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Zugspitze (2962m)

Überschreitung (Hammersbach - Stangensteig – Höllentalangerhütte – Höllental-KS – Höllentalferner – Zugspitze – KS „Stopselzieher“ – Wiener Neustädter Hütte – Hohes Egg – Höhenweg Eibsee-Höllental – Hammersbach)

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 5

2360 hm

13.0 h

Karte