Menu öffnen Profil öffnen
WanderungSehr guter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Angesichts der brütenden Hitze ein guten Tourenwahl, bewegt man sich doch meist knapp unter oder über 2000 m. Daher bin ich auf dem selben Weg -entgegen der Routenbeschreibung - wieder zum Ausgangspunkt zurück (T4-)

Start um 6.30 Uhr bei schon 19 Grad. Viel Restfeuchte hing noch in der Luft und es war teilweise bewölkt. Nach dem schattigen Fürstensteig wurde ich fast bis zur Großen Schwester von einer Wolke gut beschattet. Die Luft trocknete dann aber etwas ab und auf dem Rückweg war es sonnig und die Fernsicht wurde ein bißchen besser. Auf den letzten Metern zum Gafleisattel wurde es dann richtig heiss.

Der Fürstensteig ist erst neulich wieder geöffnet worden. Mit Schuttrutschungen in den Rinnen muss man rechnen. Auf dem Rückweg lag ein kleiner Rutsch in der Spur.

Die ganze Route war staubtrocken.
Den ganzen Tag nur 5 Wanderer getroffen. Wer es einrichten kann, sollte unter der Woche gehen.

Genügend Trinkvorräte sind mitzunehmen, da es unterwegs kein Wasser gibt.

Auf dem Rückweg noch das Gafleichöpfli (1982 m) mitgenommen. mehr auf Hikr.org
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 23.06.2017, 18:25Aufrufe: 2762 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Drei Schwestern (2052m)

Fürstensteig - Drei-Schwestern-Steig mit Kuhgrat 2123m und Garsellikopf 2105m(Gaflei-Planken)

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 4

1000 hm

5.0 h

Karte