Menu öffnen Profil öffnen
Hochtour
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Perfekte Verhältnisse für eine schnelle Begehung. Die Reste des Lagginhorngletschers sind mit genug Schutt bedeckt, dass er morgens ohne Steigeisen begangen werden kann. Der Grat ist komplett trocken und schneefrei und auch das Firnfeld unter dem Gipfel kann einfach im Fels umgangen werden. Wegen der losen Zusammensetzung des Gesteins muss vorsichtig gegangen werden. Ein Helm ist auf jeden Fall nicht verkehrt.

Im Abstieg sind wir dem Grat bis hinunter zur Seitenmoräne des Tälligletschers gefolgt, so dass wir über die Verhältnisse am Lagginhorngletscher zur Mittagszeit nichts sagen können. Da der Gletscher aber erst am Nachmittag Sonne bekommt, sollte er aber auch beim Abstieg noch ohne Steigeisen begehbar sein, solange es nicht größere Mengen schneit oder es auch nachts Plusgrade hat.
Letzte Änderung: 09.08.2017, 21:37Aufrufe: 2696 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Lagginhorn (4010m)

Normalroute von der Weissmieshütte

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS +

1280 hm

8.0 h

Karte