Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Heute haben wir den Glärnisch und den Ruchen via Guppengrat bestiegen.
Mit dem Auto bis Leuggelen (Pt. 921) Von dort Abmarsch um 05:00 Uhr mit Stirnlampe. In rund knapp 5h (inkl. Pausen) via Guppengrat normal Route durchs Couloir auf dem Gipfel. Super Verhältnisse, kein Schnee und griffiger Fels.
Das Couloir sollte man meiden wenn sich Seilschaften vor einem befinden. Es ist äusserst Steinschlag gefährdet.
Heute war noch eine andere Seilschaft und ein Alleingänger unterwegs.
Oben angekommen haben wir ca 5 Seilschaften von der Glärnischhütte kommend getroffen. Anschliessend sind wir zu Pt. 2883 abgestiegen und sind zum Ruchen gequert. Super griffiger Fels am Ruchen, ein paar kürzere Kletterstellen. Anschliessend direkt in SW Richtung auf dem Glärnischfirn. Anschliessend Abstieg zur Hütte und weiter nach Käsern. Dort Alpentaxi bis nach Klöntal Plätz.
Da wir den Bus verpasst haben, machten wir erfolgreich Autostopp. Ein sympathisches St. Galler Paar fuhr und zurück nach Leuggelen. Herzlichen Dank an dieser Stelle!
Visualisierung der Tour: https://www.relive.cc/view/1135110590
Couloir ist Steinschlag gefährdet
Letzte Änderung: 15.08.2017, 20:02Aufrufe: 3218 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Vrenelisgärtli (2904m)

Guppengrat ab Schwände

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS

2200 hm

5.0 h

Karte