Menu öffnen Profil öffnen
HochtourGuter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Wir haben die Cresta del Leone im Auf- und Abstieg gemacht. Die ganze Tour kann ohne Steigeisen gekletterd werden aber sie können nützlich sein an vereinzelte stellen. Die Verhältnisse sind sehr gut. Nur 20 Leute in der Hütte und auf dem Grat. In der Querung unter dem Testa del Leone (Hüttenzustieg) immer so hoch wie möglich bleiben, da gibt's ein gute Spur weil es weiter unten heikel ist (siehe Foto). Nach dem Vallon des Glacons 30m rechts und am Steinmann links hoch. Nicht das Spur weiter folgen, es ist vom Abstieg nach dem Abseil vom Crète de Coque. Das Wetter war perfekt, kein Wind, nicht Kalt und grand beau! Wiel die Tage kurz sind habben wir eine zweite Mal in der Carrelhuette ubernachtet.
Bleibt gut
Material: reverso, Karabiner, 6 Expressschlingen, 4 Cams (BD 1, 0.75, 0.5, 0.3) mehr braucht man nicht unbedingt. 2x30m Zwillingseil (60m Einfachseil waere besser gewesen)
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 18.10.2017, 11:54Aufrufe: 4980 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Matterhorn (4478m)

Überschreitung: Aufstieg Liongrat (SW-Grat oder Italienergrat), Hörnligrat im Abstieg

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

ZS +

1930 hm

10.0 h

Karte