Menu öffnen Profil öffnen
Wanderung
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
machbar
Auf der begangenen Route über die Rautialp noch recht viel Schnee, die Wegmarkierungen sind nur manchmal sichtbar. Man sucht sich seinen Weg Richtung Gipfel, verfehlen kann man ihn nicht. Das Gehen im Schnee kann jedoch recht mühsam sein, manchmal sackt man auch ein, da sich unter dem Schnee viele Löcher verbergen. Ich bin ab etwa 1900m Richtung Wanderweg von Grappliwald abgebogen, weil dort weniger Schnee lag.

Andere Wanderer sind über Grappliwald aufgestiegen: Aufstieg mit weniger Schnee, im Abstieg haben sie jedoch auch die Route über Rautialp genommen, da nicht so gefährlich und ausgesetzt.

Erste Schneefelder ab 1600m, fast durchgängig Schnee zwischen 1800 und 2000m, danach (Aufstieg auf den Gipfel) komplett schneefrei, auch der Gipfel ist komplett schneefrei.
Beste Sicht, bestes Wetter. Am Nachmittag aufkommende Quellwolken.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 21.05.2018, 19:59Aufrufe: 1909 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Rautispitz (2283m)

Obersee-Grapplialp-Grapplistafel-Tritt-Rautisalp-Sattel-Gipfel

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 2

1300 hm

4.0 h

Karte