Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
2 Personen
20-50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Pulver
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Spur war insgesamt OK. Teilweise hielt die Spur wg. reingeblasenem Triebschnee nicht sehr gut, was es an diesen Stellen entsprechend anstengend machte. Bis ca. 2200m war die Schneeoberfläche neben der Aufstiegsspur(! - bei der Abfahrt nach Tschamut sahen wir das nicht, aber dort war auch 5-10 cm Pulver - evtl auf einem Eisdeckel?) teilweise 1cm dick glasig vereist, also hielt man sich an bestehende Spuren.
Wind nahm nach oben hin zu, oben (ab ca. 2500?) ein regelrechter Sturm.
Abfahrt nach Tschamut in leicht windgepressten Pulver sehr schön, genug Schnee bis Tschamut
Ursprünglich hatten wir geplant über die Martschallücke nach Andermatt abzufahren. Die Windverhältnisse waren uns aber zu heftig, um uns auf den Grat zu begeben. Schon auf dem Pazolastock musste man aufpassen, um vom Wind nicht umgeblasen zu werden, so dass die meisten Tourengänger dann im Windschatten der kleinen Hütte 20 m unterhalb des Gipfels abfellten und den Gipfel selbst ausliessen.
Letzte Änderung: 02.01.2019, 11:40Aufrufe: 3073 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Pazolastock (2740m)

Start Oberalppass, Abfahrt nach Tschamut

Karte