Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mattwaldhorn, 3246 m.ü.M.

Route: Südhang

Robertus Laan

Verhältnisse

14.09.2020
3 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Es ist wie im Sommer! Kein Schnee mehr vorhanden und während der Nacht keinen Frost (auf 3000m Höhe in September!). Die route von der Fletschhornhütte über den Grat haben wir nicht gewählt und sind deshalb abgestiegen bis Zirka 2800 m. Von dort schräg dem Hang hinauf bis wir in etwa unterhalb des Gipfels waren. Von dort über Geröll und Blöcke zum Sattel zwischen dem Gipfel und Gipfelkreuz.
Bleibt noch eine weile so.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Mattwaldhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Eigentlich wollten wir die Senggkuppe besteigen, aber da der Firnhang blank aussah, sind wir auf das Mattwaldhorn ausgewichen. Die kleine Fletschhornhütte ist sensationell gelegen mit den wunderbaren Ausblick auf die Mischabelgruppe und Weisshorn sowie, nach wenige Meter, auch gegen Norden zu den Berner alpen. Kein Mensch ausser wir war weit und breit zu sehen. So macht es wirklich spass! Danke an das Hüttenteam für die Instandhaltung! Klein aber fein!

Die Senggkuppe wird nordseitig bald aper sein. Und bis vor etwa 30 Jahre reichte der Mattwaldgletscher noch fast bis zur Hütte...

Trotzdem, die Berge sind immer noch schön und wir sollten sie geniessen!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.09.2020 um 21:47
570 mal angezeigt