Verhältnisse - Detail

Gipfel: Niwärch - Gorperi. Eine Suonenwanderung 1287 M.Ü.M.

Route: Ausserberg 931 m- Niwärch 1189 m. Choruderri 1214 m. -Ze Steinu 1287 m. - Eggen 1017 m- Eggerberg 900 ,-

mazeno

Verhältnisse

03.07.2022
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Alles trocken und gut.Beide Suonen: Niwärch wie Gorperi in perfektem Zustand. Es wurde sehr gut daran gearbeitet. Den Helfern Danke schön.
Das einzige Problem dieser Suonengänge ist, dass bei Unwettern von oben viel Material herunterkommt, also Jeder muss die Lage analysieren und eine persönliche Entscheidung treffen. Der Tunnel des Niwärchs ist immer noch die bessere Lösung,bei der Gorperi ist man bei Unwettern sehr ausgesetzt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Eine schöne Tour, wenig Höhenmeter sei es im Aufstieg wie im Abstieg und landschaftlich sehr schön. Wer den sehr ausgesetzten Heji Chänil der Gorperi nicht mag, sollte ihn getrost auslassen. Man kann es machen, man kann ihn aber auch durch einen kurzen Tunnel umgehen was keine Schande ist.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.07.2022 um 10:53
495 mal angezeigt