Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Allalinhorn (4027m)

Allalinhorn SW-Grat

Zugang zum Allalinpass ab Britanniahütte oder den Stützpunkten im Mattertal gemäss einschlägiger Literatur.

Ab hier erweisen sich die Routenbeschreibungen einschlägiger Literatur als nicht mehr durchführbar. Daher über folgende Varianten Zugang zum Allalin SW-Grat finden:

Von dort kurzzeitig in Richtung Alphubel, um den Felssporn zu umrunden, der vom untersten SW-Grat in Richtung Täsch zieht. Schliesslich sehr spaltenreich (häufig parallel zur Gehrichtung!) in Serpentinen den Mellichgletscher hinauf auf den SW-Grat hinzugehend. Bei Schneelage kann unter der dunkleren Felsinsel nach links hinaus gequert werden, um so den Sattel (ca. 3730) zu erreichen, der auf dem Grat, am Fuss der hellen Felspassagen liegt. Ansonsten Steileiskletterei oder Ausweichen nach rechts auf den zuvor umrundeten Felssporn (auf dieser Seite zunächst Schutt) möglich, hier anpeilen den Sporn auf ca. 3650 zu betreten. Nun zunächst auf Schutt hinauf bis die Schneide des SW-Grats erreicht wird. Dort sehr fester Fels im IV. Schwierigkeitsgrad 25m erklettern. Danach wieder leichter (II+ und weniger), ab dem Sattel hinauf bis zum Gipfel wie in einschlägiger Literatur beschrieben (nicht zu tief in die Flanken ausweichen, Fels am Grat meist Recht gutmütig, aber keinesfalls so fest wie an der schweren Stelle zu Beginn).

Tour bleibt (ausser im Frühsommer) den besten Alpinisten vorbehalten und ist eine grandiose Erfahrung auf den Spuren der Erstbesteiger.

Abstieg in 1-2 Stunden auf dem Normalweg.
Gletscherausrüstung, u.U. Eisgeräte, Schlingen und Reepschnüre, evtl. wenige Keile
Letzte Änderung: 18.08.2023, 07:54Alle Versionen vergleichenAufrufe: 537 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Allalinhorn (4027m)

Allalinhorn SW-Grat


Hochtour

WS +

1100 hm

7.0 h

Karte