TourenFührer - Gipfel

jak

Gipfel: Pischahorn, 2980 m.ü.M.

Pischahorn
2980 m.ü.M.
CH - Graubünden
791438 | 187708 (Schweiz)
46:48:46:N | 9:56:50:E
Dominante Gipfelpyramide, welche durch drei Grosstäler begrenzt wird: Gegen Norden ins Vereinatal (Klosters), gegen Süden ins Flüelatal (Davos) und gegen Westen ins Mönchalptal (Davos Laret). Dieser fast 3000m hohe Gipfel weist von allen Seiten für seine Besteigung interessante Aufstiege vor. Kümmerliche Überreste der letzten Eiszeit finden sich gegen N und E. Im Winter wird das Pischahorn fast ausschliesslich von der Flüelaseite bestiegen - mit Vorliebe ab dem (noch geöffneten) Liebhaber-Skigebiet Pischa. Im Sommer erfolgt der Normalaufstieg ebenfalls von der Flüelaseite, reizend ist jedoch auch die Gratüberschreitung vom Laret via Gatschiefer oder die Gipfelüberschreitung hinunter ins Vereinatal zur Vereinahütte, wo in der Sommersaison ein Busbetrieb zur Verfügung steht. Geologisch findet man hauptsächlich Gneise. Auch botanisch weist dieser Berg einiges zu bieten, steht er doch gegen Süden in einem Pflanzenschutzgebiet. Eine besonders seltene Flora finden wir im Hochkar des sich gegen SW öffnenden Mattjischtälli. Besonders reizend ist auch die Seenlandschaft im oberen Mönchalptal, im Verborgen Pischa.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESEM GIPFEL (AUSWAHL)
SKI & SNOWBOARD TOURENATLAS SCHWEIZ - 19 DAVOS (2013)
Freeride Guide Davos Klosters (2014)
Rother Skitourenführer Rund um Davos (3. Auflage 2014)
 
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Pischahorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-AUSBLICK
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Nr. 2 vom 14.01.2018
Versionen vergleichen
134837 mal angezeigt
jak